John Gobbi

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Dateityp
John Gobbi (* 25. September 1981 in Faido) ist ein schweizerisch-italienischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2013 beim Lausanne HC in der Schweizer National League A unter Vertrag steht.

Gobbi stammt aus der Juniorenabteilung des HC Ambrì-Piotta, wo seine Eltern das Stadionrestaurant führen. Nachdem er sämtliche Juniorenmannschaften der Tessiner durchlaufen hatte, kam Gobbi in der Saison 1999/2000 zu seinem ersten Einsatz im Fanionteam. Insgesamt absolvierte er in jener Saison 14 Partien in der ersten Mannschaft, blieb allerdings noch ohne Scorerpunkt.
Während der Saison 2001/2002 wurde Gobbi, der als einer der härtesten Verteidiger im schweizerischen Eishockey gilt, zwischenzeitlich für insgesamt 22 Partien an den HC Sierre in die Nationalliga B ausgeliehen, kehrte allerdings wieder zu seinem Stammverein zurück. Da der Trainer des Ligakonkurrenten Genève-Servette HC Chris McSorley Gobbi schon länger beobachtet hatte, wechselte dieser zur Saison 2004/05 in die Westschweiz, wo er sich zum Nationalspieler entwickelte. Im Sommer 2011 wechselte er zu den ZSC Lions. Im November 2012 kehrte er bis zum Saisonende 2012/13 zu seinem Stammverein HC Ambrì-Piotta zurück. Zur Saison 2013/14 wurde er vom NLA-Aufsteiger Lausanne HC unter Vertrag genommen.
Seit dem Jahre 2007 wurde Gobbi immer wieder ins erweiterte Kader der Nationalmannschaft für die jeweiligen Weltmeisterschaften aufgenommen, verpasste jedoch den letzten Cut jedes Mal und musste als überzählig wieder nach Hause reisen. Anlässlich der Weltmeisterschaften 2011 in der Slowakei verletzte sich jedoch sein Genfer Teamkollege Goran Bezina im Spiel gegen Kanada an der Schulter und konnte im weiteren Turnierverlauf nicht mehr eingesetzt werden, was den Schweizer Nationaltrainer Sean Simpson dazu bewog, Gobbi nachzunominieren.
Torhüter: Pascal Caminada | Cristobal Huet  Verteidiger: Jannik Fischer | Joel Genazzi | John Gobbi (C) | Matteo Nodari | Federico Lardi | Larri Leeger (A) | Philipp Rytz | Ralph Stalder | Dario Trutmann  Angreifer : Benjamin Antonietti | Gaëtan Augsburger | Daniel Bång | Florian Conz | Nicklas Danielsson | Thomas Déruns | Simon Fischer | Etienne Froidevaux (A) | Yannick Herren | Juha-Pekka Hytönen | Ossi Louhivaara | Alain Miéville | Louis Leblanc | Harri Pesonen | Paul Savary | Eric Walsky  Cheftrainer: Heinz Ehlers  Assistenztrainer: Rikard Franzén | Yves Sarault   General Manager: Sacha Weibel